Workshop

Knack den Feedback-Code

Wie ihr den Ausweg aus der Harmoniesucht findet und eine Happy High Performance Kultur aufbaut.

Kostenloser Zoom-Workshop | Mittwoch, 06. März |
16:00-17:30h

3 konfliktstile illustration

Feedback ist wie gesunde Ernährung: Alle sagen, dass es total wichtig ist, aber konsequent umsetzen tun's die Wenigsten.

In diesem interaktiven Zoom-Workshop schauen wir uns an, was die unsichtbaren Hürden für Feedback sind, und welche 7 Ebenen du bearbeiten musst, um Feedback in deiner Organisation wirklich zum Selbstläufer zu machen.

Feedback ist ja am aller hilfreichsten, wenn es zeitnah, spezifisch, konkret, abwertungsfrei und im Rahmen einer gegenseitigen Wertschätzung gegeben wird.

Wenn Feedback nicht ausreichend passiert, dann gibt es meistens einige unsichtbare Hürden, wie zum Beispiel:

  • Angst, das Gegenüber zu verletzen oder selbst verletzt zu werden
  • Unklarheit, was überhaupt der fachliche Anspruch ist
  • Zu wenig Zeit im operativen Alltag (heißt übersetzt: Mit "Machen, Machen" eckt man in eurer Organisation weniger an als mit "Regelmäßig reflektieren und besser werden.")
  • Eine ungeklärte Spannung auf der zwischenmenschlichen Ebene
  • Keine expliziten Räume für Feedbackgespräche (was nicht im Kalender steht, passiert nicht)
  • Angst, sich im Team mit kritischem Feedback unbeliebt zu machen
  • Unklarheit, wessen Feedback man ernst nehmen sollte, und welches man getrost ignorieren kann
  • Generell Angst vor Konflikten

Diese Liste ließe sich noch deutlich weiter führen.

Daran wird aber sichtbar, dass der nächste Feedback-Workshop, in dem man nur nochmal die 10 goldenen Feedback-Regeln lernt, nicht viel bringen wird.

Wenn die fachlichen Erwartungen aneinander nicht explizit und klar sind...

wenn die finanziellen Incentives in unterschiedliche Richtungen zeigen...

wenn die Priorität für kontinuierliche Reflexion und Verbesserung nicht klar ist und eingefordert wird...

und wenn du als Leader nicht konsequent auch mit schwierigen Kolleg:innen eine ehrlich-empathische Feedback-Kultur vorlebst...

dann kannst du noch so viel Zeit und Geld in Feedback-Workshop investieren – es wird sich nichts ändern.

IN UNSERER OPEN SESSION WIRST DU:

  1. Ein ganz konkretes Feedback-Tool mitnehmen, das du sofort umsetzen kannst (Das Tool, das wir selbst in unseren dG-internen Feedback-Formaten nutzen).
  2. Die 7 Ebenen verstanden haben, die man bearbeiten muss, um Feedback in einer Organisation wirklich zum Selbstläufer zu machen – und wie das innerhalb eines hektischen Arbeitsalltags geht.
  3. Mindestens einen konkreten nächsten Schritt identifiziert haben, wie du eine Keimzelle für ein Upgrade eurer Feedbackkultur startest
  4. Gelegenheit haben, all deine Fragen zum Thema Feedbackkultur zu stellen und Antworten zu bekommen
  5. Dich mit anderen Gründer:innen, CXOs, HR-Expert:innen, Team-Leads und New Work Nerds austauschen können.

Der inhaltliche Teil des Workshops dauert ca. 75 Minuten, danach ist Zeit für Q&A.

Eine offene, ehrliche Feedback-Kultur ist DER entscheidende Faktor, um die Vision deiner Organisation wirklich Realität werden zu lassen.

Lasst euch davon nicht von eurer Liebe zur Harmonie abhalten.

Session Host: Georg Tarne

Hat 2012 mit einem Freund das Sozialunternehmen soulbottles gegründet und dort viel mit den unterschiedlichsten New Work Ansätzen experimentiert.

soulbottles hat bis dato über 1,5 Mio. € für Trinkwasserprojekte gesammelt und ist höchstbewertetes B Corp Unternehmen in Deutschland.

Ist seit 2016 New Work Berater und Mediator, hat dabei die unterschiedlichsten Organisationen begleitet: Von einhorn Kondome bis VW

Ist seit 2018 Core Partner bei dwarfs and Giants

Bei Fragen zur Session einfach bei Georg melden:

g [dot] tarneatdwarfsandgiants [dot] org

Mehr erfahren

Weitere Termine

Kapitelübersicht